Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Login für Vereine & Dojos

PLZ oder Ort:

Startseite » Vereinsnachrichten 

Vereinsnachrichten


Karate Verein Bebra e. V.
Mitteilung vom 16.12.2018

Drei neue Schwarzgurte in Bebra

Am ersten Adventwochenende stellten sich drei unserer Karateka der Prüfung zum 1. DAN (Schwarzer Gürtel). Nach jahrelangem Training und intensiver Vorbereitung durch ihre Trainer im letzten halben Jahr im Shotokan- und Stiloffenen Karate (SOK) konnten Christian Klatt, Michelle Meister und Marius Gustavus die Urkunden aus den Händen der Prüfer Mark Haubold, 5. DAN, Bernd Schäfer, 6. DAN und Michael Lechte, 6. DAN entgegennehmen. Die drei Prüfer lobten die "überdurchschnittlichen Leistungen" aller Prüflinge.
Das Bild zeigt von links nach rechts: Sensei Michael Lechte, 6. DAN, Jürgen Dach, 3.DAN, Marius Gustavus, 1. DAN, Christian Klatt, 1. DAN, Michelle Meister, 1. DAN, Jürgen Wacker, 3. DAN, Sesei Bernd Schäfer, 6. DAN.
Weiterlesen


FH Frankfurt-Karate
Mitteilung vom 10.9.2018

Karate-Super-Camp-2018

Karate Super Camp 2018!
Mit Freunden zu trainieren und gemeinsam Zeit zu verbringen, was gibt es Schöneres?
Drei Tage Karate-Super-Camp-2018 liegen hinter uns. Tolle Trainingseinheiten mit Karateka der Commerzbank, der Bundesbank, dem Budocenter, aus Bad-Vibel und der FH-Frankfurt.
Heian Yondan, Kata Sochin und eine super Selbstverteidigungseinheit waren die Themen vom
6. - 8. September 2018.
Schweiß, Motivation, Kime und viel gute Laune prägten die Einheiten.
Weiterlesen


Karate-Dojo Lich e.V.
Mitteilung vom 17.5.2018

Athleten des KD Lichs zu DM Vorbereitung eingeladen

Am 10.05.2018 lud das Dojo SV Unsu Karate e.V. in Höchst zu einem gemeinsamen Vorbereitungslehrgang für die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften der Jugend, Junioren und U21- Kategorien ein. Unter der Leitung des bayrischen Kata-Landestrainers, Mohammed Abu Wahib, und dem ehemaligen Kumite-Nationaltrainer aus Syrien, Rafat Akrad, wurden ausgewählte Nominierte aus Hessen und Bayern eingeladen zusammen zwischen 10:00 und 18:00 Uhr zu trainieren. Auch aus dem Karate-Dojo Lich wurden sechs Sportler, vier aus der Kategorie Kata und zwei aus der Kategorie Kumite, eingeladen und machten sich auf den Weg nach Höchst im Odenwald. In der Sportstätte des UNSU Karate Team fanden sich so 32 Sportler ein, um sich auf den Start Anfang Juni einzustimmen. In jeweils drei Einheiten für Kata- und Kumiteathleten vermittelte das Trainerteam neben technischen Feinheiten auch die für den Wettkampf spezifischen Anforderungen. So konnten zum einen die Spezialisten für den Bereich Kata zusätzlich an ihrer Präsentationstechnik feilen und ihre Vorführungsfähigkeiten weiter ausbauen, was für einen erfolgreichen Wettkampf unerlässlich ist. Zum anderen bot sich für die Experten in Sachen Kumite die Möglichkeit, mit neuen Trainingspartnern und deren Stilen ihre Reflexe und Anpassungsfähigkeiten zu testen und zu verbessern, um erfolgreiche Kämpfe im Juni bestreiten zu können. Neben der intensiven Vorbereitung bot sich auf diese Weise die Gelegenheit, Athleten aus anderen Bundesländern besser oder überhaupt erst kennen zu lernen.
Im Anschluss an die letzte Trainingseinheit am späten Nachmittag gingen alle am Lehrgang Beteiligten noch gemeinsam Essen, um den Tag ruhig und gesellig ausklingen zu lassen. Aufgrund der gut strukturierten Organisation durch das UNSU Karate Team und seinen Helfern und deren Versorgung mit Verpflegung und allseits guter Laune war die Veranstaltung ein voller Erfolg und eine hervorragende Ergänzung für die Vorbereitung auf die bevorstehenden Meisterschaften in Erfurt.
Weiterlesen


Karate-Dojo Lich e.V.
Mitteilung vom 17.5.2018

DAN-Projekt des Karate Dojo Lich e.V.

Im Februar dieses Jahres startete im Karate Dojo Lich das "DAN-Projekt". Dieses bezeichnet eine feste Trainingsgruppe von Prüfungsinteressenten im Dan-Bereich, unabhängig von ihrem angestrebten Prüfungstermin. Der Trainingsumfang beträgt vier Einheiten pro Halbjahr von jeweils mindestens zwei Stunden in einem ungefähren Abstand von sechs Wochen. Den derzeit 16 Teilnehmern werden, unter der Leitung von Detlef Herbst, in intensiven Trainingseinheiten zunächst alle prüfungsrelevanten Vorgaben vermittelt und deren Sinnhaftigkeit vollumfänglich erläutert. Über die rein technischen Anforderungen hinaus hat das "DAN-Projekt" zum Ziel, die betroffenen Karateka darauf vorzubereiten die Bedeutung des Dan-Grades und seine Relevanz im kampfsportlichen Gefüge zu begreifen und zu würdigen.
Das nun abgeschlossene erste Vorbereitungshalbjahr verlief sehr erfolgreich und die ersten Prüfungen sind zur Anmeldung gelangt. Für die Prüfungstermine im zweiten Halbjahr formiert sich bereits das nächste "DAN-Projekt", um weitere Prüflinge vorzubereiten und auszubilden. Für Interessenten steht unsere Geschäftsstelle unter 06404-63744 gerne zur Verfügung.
Weiterlesen


SV UNSU Karate Höchst i.Odw. e.V.
Mitteilung vom 2.2.2018

Shotokan Karate Lehrgang mit Dan Prüfung am 17.02.2018 in Höchst im Odenwald

Shotokan Karate Lehrgang mit Bernd Milner , Detlef Herbst und Mohammed Abu Wahib in Höchst im Odenwald mit Shotokan Kyu- und Danprüfung im DKV

Ausrichter:
SV UNSU Karate Höchst i.Odw. e.V.

Trainingszeiten:
09.30 - 10.30 Uhr 9.-7.Kyu und 6.-4.Kyu
10.30 - 11.30 Uhr 3. Kyu - Dan

11.45 - 12.45 Uhr 9.-7.Kyu und 6.-4.Kyu
12.45 - 13.45 Uhr 3. Kyu - Dan

14.00 - 15.00 Uhr 9.-7.Kyu und 6.-4.Kyu
15.00 - 16.00 Uhr 3.Kyu - Dan

Prüfungen:
Die Teilnahme an den Prüfungen sind nur mit einer
Lehrgangsteilnahme möglich.

Dan-Prüfung Shotokan DKV:
ab 16.30 Uhr im Dojo des SV UNSU Karate e.V.
Bahnhofstraße 40
64739 Höchst i.Odw.
Prüfer: Bernd Milner und Mohammed Abu Wahib
Anmeldung zur Dan-Prüfung erfolgt über den DKV.

Kyu-Prüfung bis 1.Kyu Shotokan DKV:
In der Halle nach Ende der letzten Trainingseinheit.
Die Einverständniserklärung des Heimtrainers ist
erforderlich. Marken und Urkunden sind vorhanden.

Lehrgangsgebühr:

bis 14 Jahre 18,- €
ab 15 Jahre 22,- €

Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab.

Information: www.unsu-karate.de

Mit der Teilnahme erklärt sich der/die Teilnehmer/in einverstanden, dass Bilder/Videos von Ihm/Ihr veröffentlicht werden dürfen.
Weiterlesen


Karate-Dojo Lich e.V.
Mitteilung vom 4.12.2017

Kata Team des KD Lich beim adh

Bei der diesjährigen Preisverleihung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsports (adh) in Gießen konnte das Kata Team des KD Lich - Jonas Glaser, Joshua Spannaus und Kristian Agsten - einen gelungenen Beitrag zur Abendveranstaltung beitragen. Alle drei Athleten des Karate Dojo Lich e. V. sind aktuell Studenten an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und beeindrucken das Publikum mit der Kata Kanku Sho und deren Bunkai.

Bild: Katrina Friese - ADH Gießen
Weiterlesen


Shotokan Karate Gakko Bijan Dojo Bruchköbel e.V.
Mitteilung vom 27.9.2017

Neue Anfängerguppen ab dem 29.9.!

Der "Shotokan Karate Gakko Bijan Dojo Bruchköbel e.V." startet Ende September neue Anfängergruppen für jedes Alter. Siehe auch: http://www.shotokan-karate-bruchköbel.de/index.php/training/news/296-schnupper
Weiterlesen


Karate Dojo SG 1984 Lollar e.V.
Mitteilung vom 13.9.2017

JKA Germany International Seminar in Lollar

Auch dieses Jahr ist es wieder so weit: Sensei Kawasoe Masao (8.Dan) beehrt das Karate Dojo Lollar. Und das erregt Aufsehen in der gesamten Welt des Karates. Neben Kawasoe Sensei darf der Lollarer Verein, der die JKA Deutschland Zentrale ist, zahlreiche Gäste aus Israel, England und der gesamten Republik begrüßen. Das gesamte Wochenende leitet Sensei Kawasoe Trainingseinheiten für alle Graduierungen an.
Am Samstag beginnt das Training für die farbigen Gürtel bereits zeitig, denn es ist viel zu tun. Kawasoe Masao analysiert bereits bei den Jüngsten Fehler, die sich durch die gesamte Karatelaufbahn ziehen, sofern man nicht interveniert. Und eben dies tut er. Er baut alle Techniken und Bewegungen auseinander, um so an die direkte Fehlerquelle zu gelangen. Genauso macht er es auch mit den Schwarzgürteln, die durch seine Anweisungen und sein Wissen einen erheblichen Fortschritt machen konnten. Die darauffolgende Mittagspause wird von allen Trainierenden dankend angenommen und man kann sich an einem reichlichen und vielseitigen Buffet bedienen, welches der Elternbeirat ausgezeichnet organisiert hat.
Mit neuen Kräften geht es in die zweite Trainingseinheit, wo dann die grundlegenden Verbesserungen in einer Kata, also einer Technikabfolge, angewandt werden sollen. Die Karateka erkennen sofort, dass Sensei Kawasoe's Anleitungen zu fruchten beginnen. Mit diesem guten Gefühl wird der erste Trainingstag abgeschlossen und mit einem gemeinsamen Essen vollendet.





Doch auch der nächste Tag birgt noch eine Trainingseinheit, in der Sensei Kawasoe den Schwerpunkt auf das Kumite, also das Kämpfen, legt. Von seiner Leichtfüßigkeit beeindruckt, versuchen die Karateka so viel Input mitzunehmen, wie sie nur können. Diesen Input gilt es nun in den kommenden Trainingseinheiten umzusetzen und zu verinnerlichen, bis Sensei Kawasoe Masao nächstes Jahr wieder Präsenz in Lollar zeigt. Das Karate Dojo Lollar ist Sensei Kawasoe auch dieses Jahr sehr dankbar, dass er die Reise nach Lollar auf sich genommen hat und so dafür sorgt, dass das traditionelle japanische Karate Einzug in diesem Dojo findet!
Weiterlesen


Tengu Dojo Aufenau e. V.
Mitteilung vom 19.6.2017

Training mit SV-Koryphäe Vince Morris (9. Dan)

Vince Morris gilt international als Spezialist für Selbstverteidigung und Nahkampf. Unter den bekannten Persönlichkeiten des Karate ein Experte auf dem Gebiet des angewandten Karate und des Kata-Bunkai. Mit seiner Kampfkunsterfahrung aus über 50 Jahren unterrichtete er Sicherheitskräfte in den USA und in Europa. Seit einigen Jahren besucht er auch Deutschland, um hier Lehrgänge zu halten. So kamen Karate-ka aus vielen Teilen Deutschlands und sogar aus Belgien und den Niederlanden zum nunmehr dritten Lehrgang von Vince Morris beim Tengu Dojo Aufenau, der auch dieses Mal wieder in Wächtersbach stattfand. Gemeinsam mit seiner Frau Eva Morris (5. Dan) und Guy Janssens (7. Dan) lehrte der britische Meister die Teilnehmer/Innen ein Karate, das im »richtigen Leben« eine effektive Selbstverteidigung ist. Die Basis aller auf dem Lehrgang geübten Techniken sind bei Vince Morris immer die Kata. »Jede Kata-Technik hat einen Sinn, erfüllt einen Zweck, ergibt eine oder mehrere Anwendungen«, ist seine Überzeugung, die er während der beiden Lehrgangstage immer wieder deutlich zum Ausdruck brachte. Eine Auswahl solcher Anwendungen wurde am Samstag und Sonntag von den Karate-ka intensiv trainiert, so dass Vince Morris ein positives Fazit des Lehrgangs zog, den Teilnehmer/Innen aber auch mit auf den Weg gab, die Kata nicht zum Selbstzweck zu üben, sondern ihre Bunkai im Dojo unablässig zu üben.
Weiterlesen


Karate-Dojo Lich e.V.
Mitteilung vom 15.3.2017

Karate Dojo Lich ist

Was tun, wenn plötzlich jemand umfällt und nicht ansprechbar ist?
Die meisten Menschen sind in dieser Situation unsicher, ängstlich oder abwartend.
Die Übungsleiter des Karate Dojo Lich trafen sich daher am vergangenen Sonntag, um sich über lebensrettende Erstmaßnahmen zu informieren und einen solchen Ernstfall zu trainieren.

Nach einem Notfall im Trainingsbetrieb keimte im vergangenen Jahr die Idee, einen Laien-Defibrillator anzuschaffen, um in Zukunft besser vorbereitet zu sein. Doch so ein Gerät kostet viel Geld. Nach Anfragen bei verschiedenen Sponsoren, der Stadt Lich und dem Land Hessen sagte lediglich der Landessportbund einen Zuschuss über die Vereinsförderung zu. Dadurch ließ sich der Vorstand des Vereins aber nicht bremsen: Über die Björn-Steiger-Stiftung, die sich dem Thema "Kampf dem Herztod" verschrieben hat, wurde ein sogenannter automatisierter externer Defibrillator angeschafft. Ein erfahrener Anästhesist und Notarzt, der Mitglied des Vereins ist, bot sich an, eine Schulung im "basic life support" mit dem neuen Gerät durchzuführen. Mit einer Übungspuppe und einem Trainingsdefibrillator ausgerüstet, konnte das gesamte Trainerteam den Ernstfall durchspielen. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sie durch die praktischen Übungen in Zukunft besser reagieren können und die Schulung in regelmäßigen Abständen wiederholen möchten.
Weiterlesen



Seite:
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10 11


Hessischer Fachverband für Karate e.V.
Gernsheimer Str. 43 | 64665 Alsbach-Hähnlein | Tel.: 0172 2690335 | info@karate-hessen.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung