Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Login für Vereine & Dojos

PLZ oder Ort:

Startseite » HFK gegen Kindeswohlgefährdung und sexualisierte Gewalt 

HFK gegen Kindeswohlgefährdung und sexualisierte Gewalt

Mitteilung vom 01. Juli 2010


Auf Initiative der Deutschen Sportjugend trafen sich am 01.07.2010 Vertreter der deutschen Spitzenverbände und des Landessportbünde zum 1. Forum "Prävention sexualisierter Gewalt, insbesondere im Kinder- und Jugendsport".Schahrzad Mansouri, Vizepräsidentin HFK, und Silke Röhs, Präventionsbeauftragte HFK, nahmen an dem Tagesprogramm im Haus des DFB teil.

Zahlreiche Vertreter von Spitzenverbänden, Landessportbünden, DOSB und DSJ nahmen teil. Der DSJ machte zuerst Ausführungen zur Thematik und stellte Hilfsmaterial zu Hintergrundwissen und Projekten bereit. Kritische Zahlen wurden aufgezeigt und verursachten betroffene Gesichter im Auditorium: 80% der angezeigten Missbrauchsfällen werden eingestellt, ein Kind muss sich an 7 Erwaschene wenden bevor man ihm glaubt. Schockiert waren wir von der Information, dass in einschlägigen Foren Sportvereine benannt werden, in welchen man ohne Schwierigkeiten Kindertrainer werden kann. Einstimmigkeit wurde erzielt, dass Vereine und Verbände auch auf diesem Gebiet ihrer sozialen Pflicht nachkommen müssen. Durch die DSJ wurden Kooperationen und Hilfsangebote aufgezeigt. In Gruppenarbeit wurden Pflichten und Rechte für Sportler, Eltern, Vereine, Vorstände und Verbände erarbeitet. Der Abschluss bildete die Nennung von Zielvereinbarungen, welche auf politischer Ebene formuliert werden. Für besonders wichtig wurde erachtet, dass das Thema in die Vereine getragen wird. Hierbei soll erreicht werden, dass die jeweiligen Verantwortlichen Grenzverletzungen besser erkennen können und Handlungssicherheit erhalten. Als Tabuthema darf es auf keinen Fall angesehen werden. Durch Ehrenkodex für Trainer und Informationsveranstaltungen können die Vereine dies unterstützen und nach außen signalisieren, dass der Verein auf seine ihm anvertrauten Kinder besonders achtet. Weiterführende Informationen und Möglichkeiten zur Beratung von Vereinen sind über die Geschäftsstelle möglich. In Hessen werden wir das Thema verstärkt angehen und unseren Mitgliedsvereinen zeitnah weitere Informationen bieten und die Möglichkeit für Informationsveranstaltungen aufzeigen. Hierzu wurde auf der Homepage des HFK eine Rubrik "Prävention" geschaffen. Hier werden wir dieses und andere Präventionsthemen aufgreifen und den Vereinen Hilfestellung geben.



Hessischer Fachverband für Karate e.V.
Gernsheimer Str. 43 | 64665 Alsbach-Hähnlein | Tel.: 0172 2690335 | info@karate-hessen.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung