Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Login für Vereine & Dojos

PLZ oder Ort:

Startseite » Kyu- und Dan-Prüfungen » Grußwort zum 1. Quartal 2019 



Liebe Vereinsvorstände,
liebe Dojoleiter,
liebe Mitglieder,

seit meinem letzten Grußwort ist eine geraume Zeit verstrichen. Berechtigterweise fragt Ihr euch: Wie entwickelt sich Karate und was hat den Verband seitdem bewegt?
Das Jahr 2019 wurde mit dem HFK Opening eröffnet. Dieses Jahr fand das Opening in Dortelweil statt. Damit sind wir offiziell in die Karatesaison 2019 gestartet. Wir bedanken uns beim Karate Verein Dortelweil für die Ausrichtung und die gute Organisation des Openings 2019.

Im Februar fand die Hessenmeisterschaft der Leistungsklasse in Maintal statt. Unsere beiden Hessenmeisterschaften sollten immer ein Höhepunkt der vom HFK ausgerichteten Veranstaltungen sein. Wir bedauern es aber, dass die Meldungen der Starter leider nicht zugenommen haben. Gerne sind wir bereit Vereine, soweit uns das als HFK möglich ist, zu unterstützen und Karatekas auf eine Meisterschaft vorzubereiten. Uns ist bewusst, dass die Vorbereitung auf eine Meisterschaft auch immer etwas mit persönlichem Einsatz der Heimtrainer zu tun hat. Vorschläge von allen unseren Mitgliedern nehmen wir gerne auf und werden diese auch weitgehend umsetzen.

Auf unserer Mitgliederversammlung im März, war aufgrund des Rücktrittes unserer Vizepräsidentin, die Position Vizepräsident (m/w) neu zu wählen. Ebenso war das Amt des Pressewartes (m/w) neu zu besetzen.

Für das Amt des Vizepräsidenten wurde Joachim Jelko und für das Amt der Pressewartin Martina Bier gewählt. Beiden wünschen wir viel Erfolg und viel Spaß beim Einsatz für den HFK.

Eine Woche nach unserer Mitgliederversammlung ist Karl-Heinz Griebenow von seinem Amt als Breitensportreferent zurück getreten. Wir bedauern den Rücktritt, auch weil er für uns sehr überrascht kam. Karl-Heinz hat seinen Rücktritt mit folgenden Worten begründet: "dass die Aufgaben als Breitensportreferent dieses Jahr noch mehr Zeit in Anspruch nehmen werden als ich letztes Jahr schon an Zeit für den Breitensport investiert habe."

Gerne und das war schon immer unser Angebot, hätten wir Karl-Heinz bei seiner Arbeit unterstützt. Wir akzeptieren und respektieren die Entscheidung von Karl-Heinz.

Für das Amt des Breitensportreferenten (m/w), die bis zur Mitgliederversammlung kommissarisch besetzt wird, werden wir eine Ausschreibung durchführen.

Einer unserer Landestrainer für den Bereich Kata muss aus beruflichen Gründen seine Zeit reduzieren. Hierfür haben wir ebenfalls eine Ausschreibung durchgeführt. Es sind Bewerbungen eingegangen. Über die Besetzung der Position werden wir Euch auf der Homepage informieren.

Bis zum Ende 2020 sind wir VOV (Vorläufiger Olympischer Verband) als Sportart für die Olympiade in Tokyo. Bedauerlicherweise werden wir in Paris 2024 nicht mehr dabei sein.

Unser Status als VOV erfordert sehr viel Zeit und Aufwand, da von uns als VOV einiges gefordert wird. So sind immer in direkten Gesprächen mit dem DOSB, dem OSP und dem LSBH. Gefordert wird von uns der Aufbau von nachhaltigen Strukturen im Sportbereich. Hierfür haben wir Überlegungen angestellt und werden diese noch in diesem Jahr umsetzen. In diese Maßnahme werden unsere Landestrainer, der Breitensport, die Jugend und der Schulsport involviert sein. Über die von uns geplanten Maßnahmen werden wir Euch informieren.

Ich wünsche Euch allen eine Weiterentwicklung eures Karate und eine schöne Zeit.

Viele Grüße sendet Euch


Euer Reinhard






Hessischer Fachverband für Karate e.V.
Gernsheimer Str. 43 | 64665 Alsbach-Hähnlein | Tel.: 0172 2690335 | info@karate-hessen.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung