Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Login für Vereine & Dojos

PLZ oder Ort:

Startseite » Grußwort zum Jahresende 




Liebe Vereinsvorsitzende,
liebe Dojoleiter,
liebe Karatekas,


das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist die Zeit im Jahr, in der wir inne halten, um auf das vergangene zu blicken und einen Ausblick in das kommende Jahr zu wagen.

Der HFK hat erfolgreich vier Veranstaltungen organisiert. Die Durchführung wurde von unseren hessischen Vereinen übernommen. Wegen der damit verbundenen Arbeit ist es oft keine Selbstverständlichkeit und wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich bei den Vereinen, die sich dafür bereit erklärt haben.

Im Laufe des Jahres haben drei Präsidiumsmitglieder ihre Ämter aus unterschiedlichen Gründen niedergelegt, was wir sehr bedauern. Wir möchten uns bei ihnen für die geleistete Arbeit und den großen Einsatz während ihrer Amtszeit bedanken.

Für die freien Positionen konnten wir neue Mitglieder als kommissarische Besetzung bis zur nächsten Mitgliederversammlung gewinnen. Für den Bereich Breitensport Elke Tischer, die das Amt von Karl-Heinz Griebenow übernommen hat. Der Jugendbereich wird nach Rücktritt von Yeter von Minh betreut. Das Amt von Mareijke Bancov hat Nebojsa übernommen.
Alle drei neuen Mitglieder haben sich bereits hervorragend in ihre Ämter eingearbeitet. Sie stellen sich auf der Mitgliederversammlung 2020 zur Wahl. Für das HFK-Präsidium stellt diese Neubesetzung teilweise einen Generationswechsel dar und wir freuen uns, dass es junge Leute in den Mitgliedsvereinen gibt, die sich in der Verbandsarbeit engagieren wollen.

Als VOV (vorläufiger Olympischer Verband) stehen wir zur Zeit sehr stark im Fokus des Landessportbundes, des Olympischen Sportbundes und des Hessischen Innenministeriums. Von uns wird eine klare, transparente und nachvollziehbare Arbeit erwartet. Diese Arbeit bezieht sich ausschließlich auf den Leistungssport. Hierzu mussten wir ein Regionalkonzept erstellen und dies auch in einem größeren Gesprächskreis allen Beteiligten begründen. Unser Konzept ist sehr positiv aufgenommen worden und wir können davon ausgehen, dass die Förderung unvermindert bis Ende 2020 weiter besteht. Aufgrund der Förderung sind wir verpflichtet, auch die Verwendung der uns zur Verfügung gestellten Mittel jederzeit nachzuweisen.

Um auch eine Förderung in der Breite zu erreichen, hat der HFK Christine Heinrich beauftragt, Förder- und Trainingsmaßnahmen bei weiter entfernten Vereinen durchzuführen. Hierzu sind natürlich alle Hessischen Vereine, die sich im Umkreis befinden, mit eingeschlossen. Die Maßnahme kann nur für Hessische Verein gelten, da wir für diese Umsetzung auch einen finanziellen Aufwand betreiben müssen. Erreichen möchten wir damit, dass wir junge Talente vor Ort erkennen und fördern, dass neue Inhalte für den Breitensport vermittelt werden, und dass Christine die Trainer vor Ort schult. Die Maßnahmen sind nicht einmalig, sondern werden sich bei den Vereinen wiederholen. Neue Erkenntnisse, die wir dabei gewonnen haben, werden dann einfließen.

Ende November fand die Bundesversammlung des DKV in Berlin statt. Hessen wurde von Joachim Jelko und mir vertreten. In einem Brainstorming am Freitag wurde die neue Satzung den Landespräsidenten vorgestellt und diskutiert. Einige Änderung müssen noch durchgeführt werden, dann ist die neue Satzung des DKV beschlussreif.
Sehr positiv war die Aussprache über die Tätigkeitsberichte des Präsidiums. Es lag ein Antrag vor zur Abwahl des Präsidenten Wolfgang Weigert. Dieser Antrag wurde mehrheitlich nicht angenommen, so dass Wolfgang Weigert weiterhin Präsident bis zum Ende seiner Amtsperiode 2020 bleibt.
Für die Wahl eines Präsidenten 2020 wurde der Antrag aus Hessen angenommen. Unser Antrag beinhaltet, dass sich nicht nur die Landespräsidenten, sondern jedes ordentliche Mitglied für die Position des Präsidenten bewerben kann. Die Ausschreibung und die Anforderungen sollen Anfang des Jahres veröffentlicht werden.

Für 2020 haben wir eine Neuerung geplant. Wir werden die Landesmeisterschaften der Leistungsklasse zusammen mit Rheinland-Pfalz vom 15. - 16. Februar veranstalten. Beide Landesverbände versprechen sich davon eine Belebung der Meisterschaft. Bei den Organisatoren von beiden Landesverbänden möchte ich mich für den Einsatz bedanken. Wie wir das in Zukunft handhaben werden, wird nach der Meisterschaft festgelegt.

Liebe Mitglieder, es war ein spannendes Jahr mit vielen Herausforderungen, die wir mit Eurer Unterstützung gut gemeistert haben.

Ich wünsche Euch und Euren Familien und den Vereinsmitgliedern, auch im Namen des gesamten Präsidiums und des Vorstands, friedvolle Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Viele Grüße sendet Euch

Euer Reinhard






Hessischer Fachverband für Karate e.V.
Gernsheimer Str. 43 | 64665 Alsbach-Hähnlein | Tel.: 0172 2690335 | info@karate-hessen.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung